Suche SuS Triathlon
Überschriften

Deutsche Triathlon Union e.V. - Pressemeldungen

»4. DTU-Leistungssporttag: Wertvoller Input für Trainer
Von einem guten Konzept, an dem weiter hart und konsequent gearbeitet werden müssen, sprach DTU ...
»Triathlondeutschland unterwegs - Oktober/November 2017
Nach dem Ironman Hawaii Mitte Oktober beginnt für die meisten Triathletinnen und Triathleten in ...
»DTU-Kampfrichter etablieren sich 2017 auch international
Die nationalen und internationalen Meisterschaften der Saison 2017 sind Geschichte. Eine gute G ...
»Was macht eigentlich...? Christian Weimer
In unserer neuen Reihe "Was macht eigentlich..." sprechen wir mit ehemaligen DTU-Kader-Athletin ...
»Justus Nieschlag macht Abstecher auf die Mittel-Distanz
B-Kaderathlet Justus Nieschlag, DTU Deutscher Meister auf der Sprint-Distanz 2016 und 2017, nut ...


Veröffentlichungsdatum: nicht bekannt
Details
Willkommen
Benutzername:

Passwort:


Cookie setzen

[ ]
[ ]
[ ]
Wetter in Stadtlohn

Oktober 2017
Keine Ereignisse in diesem Monat.

MDMDFSS






1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031




Online
Gäste: 2
Mitglieder: 0
Auf dieser Seite: 1
Mitglieder: 13, neueste: Toni

31.01.2010 SuS-Junioren erfolgreich in Etten-Leur

on 31 Juli : 10:05  Posted by Spille  Kategorie: Archiv 2008 - 2010  

Am Sonntagmorgen (31.01.) machten sich Lina Völker und Lucas Heming im Schneetreiben auf den Weg in das niederländische Etten-Leur für die dortigen offenen niederländischen Meisterschaften im Crossduathlon. Auf dem verschneiten Parcours galt es bei -2° C insgesamt zwei Runden (1,5km) zu laufen und zwei Runden (5km) mit dem Mountainbike zurückzulegen. Auf der technisch sehr anspruchsvollen Strecke gelang es Lina, die Mädchenkonkurrenz von Beginn an unter Druck zu setzen und konnte schließlich einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg mit sieben Minuten Vorsprung erkämpfen. Lucas konnte nach dem Lauf auf Platz fünf liegend seine Stärke auf dem Rad ausspielen und auf den zweiten Platz vorfahren: Es gelang ihm jedoch nicht, in der abschließenden Laufrunde auf den Erstplatzierten aufzuschließen und musste sich mit knapp einer Minute Rückstand auf den Sieger geschlagen geben. Im Ziel waren beide glücklich und ziemlich geschafft; der insgesamt einstündige Wettkampf hatte viel Kraft gekostet. Die Organisatoren hatten aber ausgezeichnet vorgesorgt. Die Athleten konnten sich in beheizten Zelten aufwärmen und auf ihre gut gefüllte Starttasche zurückgreifen. Deshalb freuen sich Lina und Lucas nicht nur wegen der schönen Wettkampfstrecke schon auf das nächste Jahr.
Druckerfreundlich

Letzte Forumeinträge

News Rubriken