Suche SuS Triathlon
Überschriften

Deutsche Triathlon Union e.V. - Pressemeldungen

»4. DTU-Leistungssporttag: Wertvoller Input für Trainer
Von einem guten Konzept, an dem weiter hart und konsequent gearbeitet werden müssen, sprach DTU ...
»Triathlondeutschland unterwegs - Oktober/November 2017
Nach dem Ironman Hawaii Mitte Oktober beginnt für die meisten Triathletinnen und Triathleten in ...
»DTU-Kampfrichter etablieren sich 2017 auch international
Die nationalen und internationalen Meisterschaften der Saison 2017 sind Geschichte. Eine gute G ...
»Was macht eigentlich...? Christian Weimer
In unserer neuen Reihe "Was macht eigentlich..." sprechen wir mit ehemaligen DTU-Kader-Athletin ...
»Justus Nieschlag macht Abstecher auf die Mittel-Distanz
B-Kaderathlet Justus Nieschlag, DTU Deutscher Meister auf der Sprint-Distanz 2016 und 2017, nut ...


Veröffentlichungsdatum: nicht bekannt
Details
Willkommen
Benutzername:

Passwort:


Cookie setzen

[ ]
[ ]
[ ]
Wetter in Stadtlohn

Oktober 2017
Keine Ereignisse in diesem Monat.

MDMDFSS






1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031




Online
Gäste: 2
Mitglieder: 0
Auf dieser Seite: 1
Mitglieder: 13, neueste: Toni

09.09.2017 - NRW-Titel für Paul Völker und Robin Willemsen

on 15 September : 12:00  Posted by Pressewart  Kategorie: Archiv 2016 - 2020  

Zwei Westfalenmeister und zwei Vize-Titel gab es für die Nachwuchstriathleten des SuS Stadtlohn zum Saisonende bei den NRW-Meisterschaften, die am Samstagnachmittag im Rahmen des siebten Vredener Triathlon ausgetragen wurden. Nach den kräftigen Regenfällen vom Freitag und Samstagmorgen hatten die Veranstalter über weite Strecken Glück, die Sportler hatten auf der Radstrecke mehr mit dem böigen Wind zu kämpfen als mit Regen. Bei den Junioren ging Rang eins und damit die Goldmedaille an Robin Willemsen und in der Altersklasse Jugend B war der Deutsche Meister Paul Völker von seinen Gegnern nicht zu bezwingen. Thorben Osterholt und Jil Otte traten bei den Schülern B an und freuten sich beide über die Silbermedaille. Insgesamt acht Stadtlohner Nachwuchsathleten waren in Stadtlohn am Start.
 
                     2017-09-09_Vreden-Tri_Start.jpg

750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer auf dem Rad und ein Lauf über fünf Kilometer waren bei der NRW-Nachwuchsmeisterschaft für die Athleten in den Klassen Jugend A Junioren zu absolvieren. Robin Willemsen kam sehr gut in den Wettbewerb und verließ als Erster nach 9:28 Minuten das Schwimmbecken im Vredener Freibad und wechselte auf die Radstrecke. Auf Rang zwei folgte Jan Königs (Bayer 05 Leverkusen) mit fast einer Minute Rückstand. Auch auf dem Rad blieb der SuS-Athlet weiter an der Spitze. Er schaffte in 30:03 Minuten die schnellste Zwischenzeit und ging mit großem Vorsprung den Fünf-Kilometer-Lauf an. Hier lief es nicht ganz optimal. Die benötigten 18:12 Minuten waren aber immer noch die fünftbeste Laufzeit, Willemsen gewann den NRW-Titel in 57:43 Minuten.
 
   2017-09-09_Vreden-Tri_Robin-Rad-2.jpg     2017-09-09_Vreden-Tri_Robin-Lauf.jpg
 
Paul Völker hatte in der Altersklasse Jugend B 400 Meter Schwimmen, eine Radstrecke von zehn Kilometern und einen Lauf über 2,5 Kilometer hinter sich zu bringen, und landete wie sein Teamkollege einen Start-Ziel-Sieg. Völker gewann alle drei Teildisziplinen und hatte im Ziel 34 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten Felix Tiekemeier von der TSVE 1890 Bielefeld. In gleichen Rennen zeigte Gus Otte in der Klasse Schüler A sein eine solide Leistung und belegte in 42:09 Minuten im Ziel den siebten Platz.
 
  2017-09-09_Vreden-Tri_Paul-Rad.jpg     2017-09-09_Vreden-Tri_Paul-Lauf.jpg
 
Alina Wenning und Franca Jung gingen in Der Klasse Schülerinnen A an den Start. Beide zeigten ein gutes Rennen, zu bewältigen waren 400m Schwimmen, 12 km Radfahren und 2,5 km Laufen. Alina finishte auf dem guten sechsten Gesamtplatz der Schülerinnen A in 42:21 Minuten, Franca folgte direkt dahinter als Siebte in 42:54 Minuten.
 
  2017-09-09_Vreden-Tri_Alina+Franca.jpg
 
Bei den Schülern B traten Jil Otte, Zoé Niehaus und Thorben Osterholt an uüber die Strecke 200m Schwimmen, 5km Radfahren und 1000m Laufen. Jil Otte startete zunächst verhalten und konnte auf dem Rad und beim Laufen noch Boden gut machen und wurde am Ende Vizemeisterin in 23:15 Minuten. Zoé Niehaus musste das Rennen nach dem Radfahren leider beenden. Thorben Osterholt kam als Schnellster aus dem Wasser und belegte im Ziel ebenfalls Rang zwei in 22:17 Minuten.
 


Druckerfreundlich